2024 – Das Jahr der Wertschätzung

Mit dieser Podcastfolge erklären wir 2024 zum Jahr der Wertschätzung, um der allgemeinen Verrohung im Umgang und der Erschütterung von Glaubwürdigkeit etwas entgegensetzen zusetzen. Die persönliche und inidividuelle Wertschätzung im Arbeitsumfeld  ist die kleine Schwester, oder besser: Kollegin, der Liebe im privaten Alltag. Und sie ist nicht allein Aufgabe der Führungskraft, sondern eines jeden Mitarbeiters, insbesondere in Krisen oder anstrengenden Veränderungsprozessen.

Dabei geht es nicht nur um das Lob. Nach Gary Chapman gibt es 5 verschiedenen Sprachen der Wertschätzung:

  1. Bestärkende Worte – mündlich oder schriftlich (Lob): zum Beispiel „Vielen Dank für deinen Podcast, ich freue mich schon auf die nächste Folge.“
  2. Körperkontakt – Umarmungen, Händeschütteln, High-Five: zum Beispiel eine Umarmung bei der Verabschiedung eines Coachees, immer mit der entsprechenden Distanz und Respekt
  3. Ungeteilte Aufmerksamkeit – Teamaktivitäten, 1:1-Time – zum Beispiel gemeinsame Mittagessen, Spaziergänge mit dem Sinn Zeit geben und Zeit nehmen
  4. Unterstützung und Hilfsbereitschaft
  5. Geschenke – kleine Gesten der Aufmerksamkeit: zum Beispiel eine persönlich gebastelte Karten zum Geburtstag, ein gedeckter Geburtstagstisch

Der Beginn des neuen Jahres ist ein guter Zeitpunkt, um darüber nachzudenken, welche Sprachen du im Berufsfeld am Besten verstehst aber auch sprichst. Was ist das, was du brauchst, was gibst du gerne? Sprich‘ dieses Thema auch bei deinen Kollegen an, unterhaltet euch über eure Wertschätzungssprache.

Wir wünschen euch ein erfolgreiches, wertschätzendes und wertgeschätztes Jahr 2024.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare