Supervision - Klippen, Krisen, Kompetenzen

Für wen?

  • Teams und Gruppen, die einen Blick von außen brauchen, um sich sinnvoll zu positionieren und zu strukturieren
  • Teams, Gruppen oder Abteilungen, die vor Umbrüchen oder Neuanfängen stehen
  • Menschen, die ihre Wahrnehmungs- und Deutungsmöglichkeiten erweitern wollen
  • Teams oder Gruppen, die Unterstützung bei Herausforderungen in kommunikativen Prozessen brauchen
  • Teams oder Gruppen, die ihre persönlichen, sozialen und professionellen Kompetenzen insbesondere zur Problemlösung in kritischen Situationen erweitern und selbstbewusst stärken wollen

Formate

  • Einzelsupervision  – Das berufliche Handeln wird persönlich reflektiert um individuell-berufliche Handlungsfreiheit(en) zu erweitern.
  • Teamsupervision – Überwinden von Spannungen, fördern der Kommunikation, klären individueller Rollen und Aufgabenbereiche, erarbeiten von allgemeingültigen Abläufen, festsetzen von Handlungsspielräumen und Grenzen, Entwicklung gemeinsamer Gesprächskultur (…). Die Teamsupervision verbessert die Zusammenarbeit zwischen mehreren Personen im Team.
  • Gruppensupervision – Die Gruppensupervision fokussiert sich auf den Austausch mit Kolleginnen und Kollegen aus ähnlichen Berufssituationen und bereichert gleichzeitig mit unterschiedlicher Wahrnehmung und vielfältigen Problemlösungsvarianten.

Methoden

  • Gruppen- und Einzelübungen
  • Videoanalysen
  • Fallbesprechungen
  • Perspektivwechsel
  • Reflektiv-systemische Fragetechniken
  • Persönlichkeitsankern

Ihr Mehrwert

  • Festigung und Stabilisierung der Persönlichkeit
  • Ressourcenaktivierung
  • Potentialerweiterung
  • Vielfältige Verhaltens- und Handlungsoptionen kennen(lernen) und nutzen
  • Sich im Kontext einordnen und Verstehen
  • Eigene Grenzen überwinden
  • Mehr über sich erfahren
  • Lösungen mitnehmen!